Religionsunterricht

HRU an Sonderschulen:

Kinder, welche aufgrund ihres Behinderungsgrades nicht integrativ geschult werden können, werden an einer der heilpädagogischen Sonderschulen unterrichtet, wo der RU ökumenisch-interreligiös  erteilt wird.  

» Heilpädagogische Schule Baselland
» TSM Therapie-Schulzentrum Münchenstein
» Tagessonderschule Tandem und Schulheim Sommerau
» Auf der Leiern - Zentrum für Sonderpädagogik
» GSR. Zentrum für Gehör, Sprache und Kommunikation

 

Grundlage für den heilpädagogischen Religionsunterricht an den Sonderschulen ist der
» Ökumenische Lehrplan für den heilpädagogischen Religionsunterricht (PDF 5.6 MB)

HRU integrativ: 

Kinder mit einer Behinderung, die integrativ geschult werden, besuchen den RU in ihrer Schulklasse vor Ort.

» Handreichung zum ökumenischen Rahmenplan für den Religionsunterricht an den Schulen BL